© 2019 Psychotherapie Dr. Scheich | Kontakt | info[at]psychotherapie-scheich.de

Wir sind gerne für Sie da!

Therapieablauf

Erstgespräch
Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und der Klärung der Formalien: Sie haben die Gelegenheit, sich ein konkretes Bild vom Therapeuten und seinem Therapiekonzept zu machen. Ich kann einen ersten Eindruck von Ihrem Anliegen und Ihrer Störung gewinnen und Ihnen bei der Klärung von Fragen rund um das Thema Psychotherapie helfen.

Diagnostik
Während der diagnostischen Sitzungen werden durch die Anwendung von Diagnoserastern, psychologischen Testinstrumenten, einer Verhaltensanalyse und durch eine Anamnese (Besprechung der Lebensgeschichte) systematisch wichtige Informationen zur Symptomatik, deren Entstehung und Aufrechterhaltung gesammelt. Auf dieser Grundlage entwickele ich dann gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Störungsmodell, aus welchem die Therapieziele und ein darauf abgestimmter Behandlungsplan abgeleitet werden. Die Ziele dieses Plans sind in der Regel langfristig orientiert.
Das Erstgespräch und die diagnostischen Sitzungen dienen also der Schaffung einer gemeinsamen Arbeitsgrundlage, bzw. der Überprüfung, ob diese gegeben und für eine gemeinsame Therapie tragfähig ist. Siehe auch Allgemeines zur Diagnostik

Behandlung
Jede Behandlung wird optimal auf die persönliche Problematik jedes Patienten und jeder Patientin abgestimmt. Hierzu wird ein individueller Therapieplan mit der Pat./dem Pat. ausgearbeitet, der sich an dem störungssspezifischen Krankheitsmodell orientiert, welches in der Informationsphase erarbeitet wurde.

Die Häufigkeit der Therapiesitzungen hängt vor allem von Art und Schwere der Symptomatik ab. Jedoch wird eine insgesamt durchgängige Regelmäßigkeit der Behandlung angestrebt, die allerdings durch besondere Schwankungen im Krankheitsverlauf ergänzt und abgewandelt (intensiviert oder auch vermindert) werden kann.

Entsprechend Ihres individuellen Behandlungsplans setze ich im Laufe der Behandlung vielfältige psychotherapeutische Methoden ein. Der angeführten Liste über Therapiewerkzeuge können sie das mögliche Repertoire entnehmen. Weitere Angaben zu den Behandlungsmethoden können dem Behandlungskonzept und auch den Ausführungen zu einzelnen Erkrankungen bzw. Diagnosen (zum Teil noch in Arbeit) entnommen werden.


Zusätzlich können Sie sich bei weiteren Fragen an das Sekretariat wenden. Neben weiteren Informationen können Sie dort auch nach Materialen und Literaturangaben fragen. Eine am Ende der Therapie durchgeführte Rückfallprophylaxe wird und soll die erreichten Therapieerfolge zusätzlich festigen. Zudem biete ich eine Nachkontrolle der Therapieerfolge in entsprechenden zeitlichen Abständen nach Beendigung der Therapie an (siehe Qualitätskontrollen).