© 2019 Psychotherapie Dr. Scheich | Kontakt | info[at]psychotherapie-scheich.de

Wir sind gerne für Sie da!

Dr. rer. nat. Günter Scheich

  • Mehrere längere berufliche Tätigkeiten in psychiatrischen und psychosomatisch orientierten Kliniken, zuletzt über 7 Jahre Leitender Psychologe mit der Gesamt- und Personalverantwortung für den Bereich Psychotherapie

  • Eine der Tätigkeiten in einer Universitätskinderklinik

  • Approbation als Psychologischer Psychotherapeut (Fachkunde: Verhaltenstherapie) durch die Bezirksregierung Münster und Eintrag in das Arzt-/Psychotherapeutenregister der KV Westfalen-Lippe

  • Kassenzulassung durch die KVWL für Erwachsene, Kinder- und Jugendliche und Gruppentherapie

  • 1994 Eröffnung einer Psychotherapeutischen Praxis mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie in Oelde

  • diverse populärwissenschaftliche Veröffentlichungen u.a. das viel diskutierte Buch „Positives Denken macht krank“, 2. Auflage 2001, Eichborn

Therapieangebot

Diagnostische Abklärung und psychotherapeutische Behandlung bei:

01

Depressionen

Uni- und bipolare Störungen

02

Angststörungen

z.B. Panikstörung, Agoraphobie und andere Phobien, übermäßiges Sorgen, soziale Ängste, Prüfungsängste

03

Zwangsstörungen

z.B. aufdringliche Gedanken, Wasch- und Kontrollzwänge

04

Belastungs- und Stressreaktionen

z.B. Anpassungsstörungen, Burn-Out

05

Traumatherapie

z.B. akute und posttraumatische Belastungsstörungen

06

Essstörungen

z.B. Anorexie, Bulimie, Essattacken, Fettsucht (Adipositas)

07

Störungen der Impulskontrolle

z.B. Haarausreißen, pathologisches Glücksspiel

08

Somatoforme Störungen und Hypochondrie

z.B. Chronischer Schmerz

09

Sexuelle Funktionsstörungen

z.B. sexuelle Lustlosigkeit und Genußunfähigkeit, Potenzstörungen, vorzeitiger Samenerguss bei Männern

10

Psychosen/Schizophre-nien

ergänzend zur Pharmakotherapie

11

Rückfallprävention bei Suchtproblemen

mit Nikotin, Alkohol, Cannabis

12

Schlafstörungen

z.B. Schlaflosigkeit, Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus

13

Lern-, Arbeits- und Leistungsstörungen

z.B. Leistungsblockaden, Konzentrations- und Denkstörungen, Aufschiebeverhalten

14

Rückfallprävention bei Suchtproblemen

mit Nikotin, Alkohol, Cannabis

15

Persönlichkeits- und Interaktionsstörungen

z.B. unflexible Persönlichkeitszüge

16

Alterspsychotherapie

17

Partnerschaftsprobleme

z.B. chronische Paarkonflikte, Beziehungsarbeit nach Seitensprung

18

ADS/ADHS

bei Kindern und Jugendlichen und bei Erwachsenen

19

Psychotherapie im Zusammenhang mit chronischen körperlichen Erkrankungen

z.B. Diabetes, Krebserkrankungen, chronische Schmerzzustände etc.